Craniosacrale Therapie ist eine ganzheitliche manuelle Be-
handlungsmethode, die mit Hilfe sanfter Berührungen durch
den Therapeuten Blockaden und Funktionsstörungen des
Körpers und der Seele lösen und korrigieren kann. Die
Hände sind dabei das wichtigste Instrument des Therapeu-
ten.
Der Name ist abgeleitet von den beteiligten Knochen.
Dies sind Schädel (Cranium) und Wirbelsäule bis zum
Kreuzbein (Sacrum). Das craniosacrale System eines
Menschen füllt & leert sich rhythmisch mit der Flüssigkeit,
die Gehirn und Rückenmark umgibt und schützt. Dieser
Rhythmus kann, wie auch der Herz- und Atemrhythmus,
erfühlt werden. Ein Ungleichgewicht im craniosacralen Sys-
tem kann Funktionsstörungen der Wahrnehmung, der Mo-
torik oder des Denkens zur Folge haben.

Durch die Behandlung werden die körpereigenen Selbst-
heilungskräfte aktiviert und unterstützt, sowie spezielle
lokale Probleme und Beschwerden aufgespürt und nach-
haltig beseitigt.